Hinrich Jürs:

„Ziel der bioenergetischen Ganzheitsmedizin ist die Aktivierung der körpereigenen Heilkräfte zur Erhaltung der Gesundheit und der geistigen Leistungsfähigkeit“.

Die bioenergetische Ganzheitsmedizin erfordert einen nach den Ursachen forschenden Diagnoseansatz. Hierbei spielen in meiner Praxis folgende Methoden eine besonders wichtige Rolle:

  • ein ausführliches Gespräch,
  • bioenergetische Diagnoseverfahren,
  • Diagnostik nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM),
  • Diagnostik nach der westlichen Naturheilkunde,
  • wenn erforderlich Labor und ergänzende Untersuchungsverfahren.

Mit diesem Diagnoseansatz ist es möglich, ein Gesamtbild des Patienten zu erhalten. Dies bezieht sich sowohl auf akute als auch auf chronische Krankheiten, auf Schwachstellen des Organismus, auf die Regulations- und Kompensationsfähigkeit und auf die energetische Situation des Körpers. So sind die wahren individuellen Ursachen einer Störung zu erkennen.