Meine Philosophie ist die optimale „Versorgung“ meiner Patienten durch die bioenergetische Ganzheitsmedizin für Prävention und Heilung. Hieraus ergeben sich ein erhöhtes Wohlbefinden und eine gesteigerte Lebensqualität, kurzum eine bessere Gesundheit.

Georg Christoph Lichtenberg, dt. Physiker, hat es einmal so formuliert:

„Das Gefühl der Gesundheit erwirbt man durch Krankheit“.

Kennen wir das Gefühl der Gesundheit denn überhaupt? Oder kennen wir nur das Gefühl der Krankheit? Hat Gesundheit denn überhaupt einen Stellenwert in unserem Leben? Was tun wir für unsere Gesundheit? Oder tun wir nur etwas gegen unsere Krankheiten?

Wie fühlt sich Gesundheit eigentlich an?

Uwe Karstädt hat Gesundheit in seinem Buch „Die 7 Revolutionen der Medizin“ wie folgt beschrieben:

„Sie wachen munter und erholt auf, strecken und dehnen Ihren Körper. Sie fühlen sich wie eine Katze: geschmeidig und voller Spannkraft. Ihre Bewegungen sind der pure Genuss und drücken Ihre Freude am Dasein aus. In Ihrem Bauch hat sich längst dieses kribbelige Gefühl von Unternehmungslust breit gemacht. Beschwingt starten Sie den Tag in Ihrem lieb gewonnenen Rhythmus. Sie erwarten neugierig die Anforderungen des Tages in der Gewissheit, über alles zu verfügen, was Sie brauchen, um die anfallenden Aufgaben spielerisch und kreativ zu lösen. Die Arbeit macht Ihnen Spaß und geht Ihnen leicht von der Hand. Bei hitzigen Gesprächen bleiben Sie ruhig und gelassen. Es gelingt Ihnen sogar die anderen Menschen mit Ihrem Humor und neuen Ideen anzustecken. Auch unangenehme Nachrichten werfen Sie nicht aus der Bahn. Beim Sport erleben Sie ein körperliches Hochgefühl, Sie könnten Bäume ausreißen. Nach dem Abendessen spüren Sie genug Energie, um noch etwas mit Freunden zu unternehmen. Erfüllt und zufrieden, wie der Tag für Sie gelaufen ist, legen Sie sich schlafen und freuen Sich schon auf den nächsten Tag.“

Sind Sie gesund?

Zugegeben: dieses Optimum ist nicht jeden Tag zu erreichen. Aber wenn Sie diesen Zustand nicht mehr kennen, dann sollten Sie sich um Ihre Gesundheit kümmern. Am besten noch bevor sich Krankheiten manifestieren. Es geht also nicht nur um das Gesundwerden (Heilung), sondern auch um das Gesundbleiben (Prävention).

In beiden Fällen kann ich Sie als Therapeut unterstützen. Aber um wirklich erfolgreich zu sein, brauche ich Ihre Hilfe. Ihre Gesundheit sollte Ihnen sozusagen am Herzen liegen. Denn Heilung kommt von innen. Von außen kommen nur Anstöße, um den Heilungsprozess in Gang zu setzen. In Ihrem Körper, Ihrem Geist und Ihrer Seele stecken Ihre eigentlichen Heilkräfte. Und wenn alle Ihre Selbstheilungskräfte optimal funktionieren, dann sind Sie bei bester Gesundheit. Sicher ist es nicht leicht, diese Heilkräfte immer auf 100% Leistung zu halten. Wo doch Körper, Geist und Seele nahezu permanent negativen Einflüssen ausgesetzt sind. Es gilt also, die Regulationskräfte Ihres Körpers so zu stärken, dass die Selbstheilungskräfte die negativen Störfaktoren kompensieren können. Die Selbstheilungskräfte sind es, die den Menschen im Gleichgewicht – in der Balance - halten.

Balance bedeutet Gesundheit, Disbalance bedeutet letztendlich Krankheit.

Wenn ich hier von Regulations- und Selbstheilungskräften spreche, dann meine ich die grundlegenden Steuerungsmechanismen, Regelkreise und psychischen Kopplungen im menschlichen Körper. Also eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen als Individuum. Eine Betrachtungsweise, die Ursachen erforscht und sich nicht mit Symptombetrachtungen zufrieden gibt. Solch eine ganzheitlich-kausale Vorgehensweise in Diagnostik und Therapie wende ich sowohl für Prävention als auch für Heilung an. Das Vorgehen im präventiven und heilenden Bereich unterscheidet sich lediglich in der Ausprägung der therapeutischen Mittel. Dies ist auch nicht verwunderlich, wenn man sich einmal klar macht, dass es in beiden Fällen um das Gleiche geht, nämlich um die Behebung von Disbalancen. Im Falle der Prävention allerdings nur um die Behebung von kleinen Ungleichgewichten. Werden diese kleinen Disbalancen nicht ausgeglichen, so verstärken sich diese über die Zeit und manifestieren sich als Krankheit. Der Körper zeigt Ihnen dies mit einem Symptom.

undefined

Lassen Sie es also am besten gar nicht bis zur Krankheit kommen. Nutzen Sie die Chancen, die Ihnen die bioenergetische Ganzheitsmedizin bietet. Sie erkennt Ungleichgewichte in einem sehr frühen Stadium.

Doch wo immer Sie gesundheitlich gerade stehen, gerne helfe ich Ihnen auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit.

Seit 1986 arbeite ich als Dozent am Lehrinstitut für Akupunkt-Massage nach Penzel und bin Vorstandsmitglied im Internationalen Therapeutenverband für Akupunkt-Massage nach Penzel.